Die Miet-Expertin informiert: Vermieterbescheinigung ist Pflicht

Am 01. November 2015 tritt das neue Melderechtsgesetz in Kraft, das auch eine Änderung für Vermieter enthält:

Vermieter sind verpflichtet, bei der An- und Abmeldung des Mieters beim Einwohnermeldeamt mitzuwirken.

Damit will der Gesetzgeber sogenannten Scheinanmeldungen wirksamer begegnen.

Immer gut informiert. Tipps der Miet-Expertin. Foto: Mueller Photodesign, MEV-Verlag GmbH

Immer gut informiert. Tipps der Miet-Expertin.
Foto: Mueller Photodesign, MEV-Verlag GmbH

Für Vermieter gut zu wissen:

Meldet sich ein Mieter an einem Wohnort an oder ab, muss er hierzu künftig die Bestätigung des jeweiligen Wohnungsgebers (Vermieters) oder einer von ihm beauftragten Person (zum Beispiel Verwalter) vorlegen.

Vermieter haben die Bescheinigung innerhalb von zwei Wochen mit folgendem Inhalt auszustellen:
• Name und Anschrift des Vermieter
• Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Ein-und Auszugsdatum
• Anschrift der Wohnung
• Namen der meldepflichtigen Person

Der Vermieter kann die Bestätigung des Aus-oder Einzugs an den Mieter schriftlich aushändigen. An die Meldebehörde kann die Erklärung auch elektronisch übermittelt werden.

Kommt der Vermieter seiner Mitwirkungspflicht nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig nach, droht ein Bußgeld bis zu 1.000,-€

Ein Service der Miet-Expertin: Die passenden Formblätter stellt die Miet-Expertin Ihren Vermietern zur Verfügung.

© 2019 | Gudrun Riederer - Die Miet-Expertin